Blutungsstörungen

Als Blutungsstörung bezeichnet man jede Abweichung einer regelmäßigen, normalen Regelblutung. Es kann die Blutungsstärke (zu stark, zu schwach) oder die  Blutungshäufiggkeit (zu lange, zu kurz) betreffen. Neben Hormonstörungen sind häufig organische Ursachen (z.B. Polyp, Myom…) für die Blutungsstörung verantwortlich. Anhaltende Blutungsstörungen sollten sorgfältig abgeklärt und falls notwendig, therapiert werden.